Vol. 1

 

Die Verhandlungen sind nun gut gelaufen und in Zusammenarbeit mit Form Consulting päsentieren wir Ihnen den weltweit ausgestellten Maler

 

Nikolai Makarov

in der Austellung

"Syndesis"

 

Laufzeit vom 15.10.2020 bis Ende Januar 2021

 

Lokation

Galerie gkag & Form Consulting Berlin 13088 Weissensee /Pankow, Nachtalbenweg 61

 

Von oben links, Gemälde von N. Makarov, Arcyl auf Leinwand, "arty unscharf " 

1. Der Sitzende (Denker nach Rodain),  46x31 ncm, 2. Yogini, 140x140 cm 3. Das Paar (Lesbos), 200x100 cm

4. Waldsee, 46x31 cm 5. Mädchen mit Blume, 46x31 cm 6. Akt mit weißem Tuch, 46x31 cm

 

 

Nikolai Makarov, Abendmahl (Paris Bar), Mischtechnik auf Lwd. doubliert auf Platte, 2020

 

 

 

 

 

 

 Syndesis

 

in der aktuellen Ausstellung zeigen wir Ihnen den international ausgestellten Maler Nikolai Makarov. In seiner klassischen, wie intuitiven Malweise, ist er uns mehr als ein eigenständiger und innovativer bildender Künstler.

Warum? Weil er es uns nicht leicht machen möchte, und dabei unseren Verstand schärft. Wie er in seiner „Arty Unschärfe“ ein Werk voller Liebe, Kenntnis und Bestimmung in unsere Sinne bringt.

Der in Moskau geborene Maler, der Jahre auch in New York lebte, doch seinen Lebensmittelpunkt in Berlin gefunden hat, Herr Makarov arbeitet entgegen schnelllelebiger Trends am Kunstmarkt, in Manier der alten Meister wie Tizian oder Caravaggio. Klassisch baut er seine Gemälde über vielfache Lasuren und mit spektakulärer Tiefe auf und ist genauso innovativ  durch die Verwendung  moderner Sprühtechniken. In der Wirkung sehen wir ein sehr eigenständiges Werk mit dialektischer und methaphorischer Wirkung, welches durch die Verschmelzung von Räumen, mit Hilfe subtiler Auflösung von Objekten, von Wesen und Naturhaftigkeit, unsere Wahrnehmungen herausfordert. In seiner sensorischen Bildersprache die Framings und Dogmen unserer heutigen Lebensweise hinterfragt.

 

Seine Gemälde mit Zitaten aus der Kunstgeschichte, mit Szenen und Motiven von archaischer Tiefe, sie scheinen seit der Renaissance tief in uns verankert zu sein, und schenken uns Halt, Würde, Methaphorik und den Wunsch nach Wahrheit und Qualität. Und in Art einer Syndesis (Verbindung), in sanfter farblicher und gedanklicher Abstimmung, wie in einem Spiegel am Bild, mögen wir ein Stück freier und grenzenloser sein. Dem eigenen Denken und den Sinnen ein besseres Vertrauen schenken. Wie wir in idealer Weise auch unsere eigenen Begrenzungen erkennen können.

 

P. M. Dinter im Oktober 2020

 

 

 

Rechts: Wilfried Fitzenreiter (1932-2008), Anna, 168x56x25 cm, (1/3), Bronze, 1987

Links: Marco Flierl, Schwebende, 77x21x17 cm, Bronze, (1/3),  2005

Bild im Hintergrund N. Makarov, Akt mit weißem Tuch,  Mischtechnik auf Lwd. doubliert auf Platte,100x50 cm, 2018

 

 

 

 

Vol 2

 

Wir präsentieren Ihnen den aktuellen Geschichts-Roman

 

Sedanstag

von 

Jan Becher

 

Lesungen zwischen Frankfurt a. M. und Berlin sind in Planung.

Herausgegeben von der gkag.

 

Sie können den Geschichts-Rroman über unsere Edition oder den Buchhandel beziehen.

 

Telefonisch bestellen unter: 01725636401

0der über die Internetseiten

www.galerieamgendarmenmarkt.de

www.sedanstag.de

 

 

 

 

 

 

Vol. 3

Gudrun Brüne

Malerei

 

in der Galerie Ahlers.

 

Die Ausstellung ist verlängert

bis in die 2. Novemberwoche 2020

 

Öffungszeiten: Di. - Fr. 10-13 Uhr und von 15-18 Uhr. Sa. von 10-13 Uhr

Tel 055157056

Galerie Ahlers, Düstere Straße 21, 37074

 

Eine Vernissage findet wegen dem anhaltenden Zustand leider nicht statt. Informationen zur Künstlerin und zur Ausstellung finden sie auf unser Webseite soweie unter: www.galerieahlers.de

 

Gudrun Brüne, Gemälde live in Presence

 

 

 

 

 

 

 

 

 

gkag

Arbeiten von Anna Arnskötter, Manfred Hürlimann, Bernhard Heisig und Sieghard Gille